Donnerstag, 30. September 2010

Das kann sich doch sehen lassen, oder?

78 Wörter
Speed test

Du schreibst 447 Zeichen pro Minute

Du hast 78 korrekt geschriebene Wörter und

Du hast 3 falsch geschriebene Wörter

Dienstag, 28. September 2010

Mein Weg, ich werde bei der Ravelry-Gruppe vom Zaubergloeckchen mitstricken

Dies sind meine Farben. Mein Weg durch das Kornblumenfeld :-)




Da soll nochmal jemand sagen, Männer finden Wolle doof ;-) Wickeln tut er auf jeden Fall gerne. Naja, irgendwas muß MANN ja machen, um sich seine Socken zu verdienen ;-) *g*
Ich geh dann mal die Maschenprobe anschlagen, damit ich am 09. Oktober auch loslegen kann. Ist noch etwas hin, aber mich hat auch die "Rüsselkrankheit" erwischt und ich bin nicht so fit. Also geht alles im Schneckentempo....

Samstag, 4. September 2010

Tierarzt....

Gestern wurde meine fast 3-jährige Katze Buffy operiert. Sie hatte Blasensteine. Seit einem halben Jahr waren wir regelmäßiger Gast bei den Tierärzten. Alle Nase lang bekam sie Antibiotika, weil die Entzündungen nicht weg gingen. Erst hatte sie Struvitsteine, die wir mit einem Spezialfutter weg bekamen. Und dann hatten sich Calciumoxalatsteine gebildet. Die ließen sich jedoch nicht mit einem Spezialfutter auflösen. Fazit also: Steine müssen operativ entfernt werden. Der Tierarzt war gar nicht davon erbaut, da die Katze in seinen Augen dafür zu jung sei. Denn Steine kommen immer wieder und die Katze müßte theoretisch dann alle 2-3 Jahre unters Messer. Da sie jedoch immer nur Tröpfchen piescherte und die auch ständig rot waren, war die OP nun doch die Lösung.
Im Internet forschte ich zum Thema Blasensteine. Und kam immer wieder auf ein Ergebnis! KEIN Trockenfutter mehr!! Auch wenn ich das hochwertige von Royal Canin füttere.... aber viele Krankheiten der Katzen kommen definitiv durch Trockenfutter.
Nun hab ich über Internet erstmal diverse verschiedene Nassfutterdosen zum Probieren bestellt. Ich weiß das meine beiden Samtpfoten sich sehr schwer tun werden mit der Umstellung. Aber da müssen sie nun beide durch. Ich hab da ehrlich keinen Bock alle 2-3 Jahre solche Probleme mit meiner Süßen zu haben!

Hier mein kleiner dicker Moppel nach der OP zu Hause. Wir bekamen den Tipp ihr einen Strampler anzuziehen, damit sie nicht an die Wunde geht. Einen Strampler wollte ich anfangs nicht kaufen und wir zerschnippelten einen alten Pullover von Frank. ;-)
Denn zuvor hatten wir den Plastikkragen ausprobiert und damit kam sie gar nicht zurecht...


"Und den Ärmel von Herrchen finde ich auch ganz doof. Ich mag mich gar nicht bewegen und fühle mich wie ein Rollmops" ;-)


"Ich bin doch ganz schön zu bedauern! Aber zum Glück hat Frauchen das Ding dann durchgeschnitten, so dass ich wieder frei kam! Sowas will ich nicht nochmal tragen müssen." (Anmerkung: ich habe gestern Abend noch schnell Babybodys gekauft, denn sie darf definitiv nicht an der Narbe lecken)!
Und wenn wir beide (Frank und ich) arbeiten, dann können wir das nicht überprüfen. Insofern kommt sie nicht drum herum.